Die Rennen werden wasserseitig vom DLRG mit Rettungsbooten abgesichert.

 

An Land stehen Sanitäter für den Notfall bereit. Die Wasserschutzpolizei und das Wasser- und Schifffahrtsamt sind in die Regatta involviert und überwachen Berufsschifffahrt und deren zeitweise Sperrung.

Alle Teams versichern vor dem Rennen die Eignung ihrer Mannschaftsmitglieder zur Teilnahme am Rennen (Fitness, Schwimmen).


Haftungsausschlusserklärung / Sicherheitsbelehrung:

1.

Drachenbootpaddeln ist sowohl Breiten- wie auch Leistungssport, der
einen Vollkörpereinsatz abverlangt. Jede/r Teilnehmer/in muss 50 m in leichter Kleidung/Sportbekleidung schwimmen können und in der gesundheitlichen Verfassung sein, eine sportliche Betätigung dieser Art auszuüben.

2.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine
Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigen, diese ist den Meldeunterlagen beizufügen.

3.

Der Team-Captain ist verantwortlich für sein Team, die Einhaltung der
Rennregeln und der Sicherheitsbestimmungen. Er verpflichtet sich, alle Teilnehmer/innen seiner Mannschaft über die Teilnahmebedingungen, den Haftungsausschluss und die Sicherheitsbelehrung zu informieren.

4.

Den Anweisungen der Veranstalter und seiner Beauftragten (z.B.
Kampfrichter, Steuerleute und DLRG) ist unbedingt Folge zu leisten.

5.

Jede/r Teilnehmer/in nimmt an der Veranstaltung, insbesondere beim
Training und den Rennen, auf eigenes Risiko teil.

6.

Der Veranstalter, die beteiligten Organisationen und Personen
übernehmen keinerlei Haftung. Dies gilt auch für den Verlust und / oder die Beschädigung von mitgeführten und abgelegten Gegenständen.

7.

Eine Nichtbeachtung der Teilnahmebedingungen, Regeln, Anweisungen,
Sicherheit und Sicherheitsbelehrung oder auch unsportliches Verhalten kann zur Disqualifikation Einzelner und / oder des gesamten Teams führen.

8.

Merklich alkoholisierte Paddler / Trommler können vom Veranstalter mit
Startverbot belegt werden.

9..

Ein Team mit weniger als 16 Paddlern ist nicht startberechtigt.

 

Der jeweilige Team-Captain hat sein Team über die Teilnahmebedingungen und
den Inhalt der Haftungsausschlusserklärung zu unterrichten. Er ist verantwortlich für die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen. Die Teilnehmer nehmen auf eigene Verantwortung an der Veranstaltung teil. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung. Nichtbeachtung der Sicherheitsbelehrung und der Teilnahmebedingungen kann zum Ausschluss Einzelner oder des gesamten Teams führen.